Aktuelle News zum Coronavirus (COVID-19) auf Malta

Artikel bewerten
(9 Bewertungen)

Aktuelle News zum Coronavirus (COVID-19) auf Malta. Wir halten Sie über aktuelle Maßnahmen und Änderungen auf dem Laufenden.

Nützliche Kontaktdaten

Hilfehotline für Touristen: +356 21692 447

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://malta.reise/staysafe 

Auswärtiges Amt 

Corona-Testzentren auf Malta 

EU Digital Passenger Locator Form

PDF - Passenger Locator Form (PLF) für die Einreise nach Malta

Formulare für die digitale Registrierung vor Ihrer Rückkehr aus Malta nach Deutschland 

 

+ + + N E W S T I C K E R + + +


14. Juli 2021

Malta lässt nur noch vollständig geimpfte Touristen einreisen

Seit dem 14. Juli benötigen Reisende ab 12 Jahren ein digitales COVID-Zertifikat der EU über die vollständige Impfung gegen COVID-19 mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff. Dabei muss der vollständige Impfschutz seit mindestens 14 Tagen bestehen. Kreuzimpfungen werden anerkannt. Ein digitaler Nachweis für Genesene werden von Malta nicht anerkannt. Das gilt auf für nicht durch die EMA zugelassene Impfstoffe. Der Impfnachweis wird in gedruckter Form oder digital über das Mobiltelefon akzeptiert. Kann der Nachweis bei Einreise nicht vorgezeigt werden, muss man sich für 14 Tage in Quarantäne in einem speziellen Hotel begeben. Die Kosten dafür betragen mindestens 1.400 € pro Zimmer.

Kinder von 5 bis 12 Jahren dürfen in Begleitung ihrer vollständig geimpften Erziehungsberechtigten einreisen, sofern sie einen negativen PCR-Test vorweisen können, der bei Einreise nicht älter als 72 h Stunden ist. Kinder unter 5 Jahren benötigen keinen PCR-Test, sofern sie in Begleitung ihrer vollständig geimpften Erziehungsberechtigten einreisen.

Weiterhin müssen sich einreisenden Personen vor ihrer Einreise digital mit dem EU Digital Passenger Locator Form (dPLF) anmelden. Dieses digitale Dokument kombiniert die bisher manuell auszufüllenden Formulare „Passenger Locator Form“ und „Public Health Travel Declaration“, die als Papieralternative weiterhin beim Boarding sowie am Flughafen in Malta akzeptiert werden.


9 Juli 2021

Sprachschulen müssen wieder schließen

Nach einem massiven Anstieg der Covid-19-Neuinfektionen aus dem direkten Umfeld der Sprachschüler müssen die Sprachschulen ab dem 14. Juli wieder schließen.


4. Juni 2021

Aktuelle Einreiseregelungen

Seit dem 1. Juni sind touristische Reisen nach Malta für Länder der "gelben Liste" (u.a. Deutschland, Österreich, Schweiz) wieder erlaubt.

Für die Einreise wird ein negativer PCR-Test benötigt, der nicht älter als 72 Stunden ist. Zusätzlich muss jede Person (ab 5 Jahren), die auf dem Luft- oder Seeweg nach Malta reist, vor dem Boarding und bei Ankunft in Malta ein ausgefülltes Passenger Locator Form (PLF) vorlegen.

Maltesische Staatsangehörige und Personen mit maltesischer Aufenthaltserlaubnis können anstelle eines negativen PCR-Ergebnisses einen gültigen maltesischer Impfausweis mit deutlich sichtbaren QR-Codes vorlegen.
Aktuell wird an der Etalblierung des “Grünen Impfpasses der EU” gearbeitet und es werden bilaterale Abkommen zwecks Genehmigung der Einreise mit nicht-maltesichem Impfpass geführt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch kein derartiges Abkommen in Kraft. Somit müssen auch vollständig geimpfte Touristen einen negativen PCR-Test vorweisen.

Fluggesellschaften sind dazu verpflichtet, den Zugang zum Flugzeug zu verweigern, falls Reisende einen der oben genannten Nachweise nicht vorweisen können. Sollte dennoch die Anreise nach Malta ohne einen dieser Nachweise erfolgen, werden die Reisenden bei Ankunft in Malta einem kostenpflichtigen PCR-Test unterzogen und/oder müssen sich mindestens bis zum Erhalt des Testergebnisses in Quarantäne begeben und die Kosten hierfür ebenfalls tragen.


28. Mai 2021

Malta erreicht Herdenimmunität

Als erstes europäisches Land erreicht Malta die Corona-Herdenimmunität mit über 70% erstmals Geimpfter innerhalb der Bevölkerung. Bereits über 42% genießen bereits vollen Impfschutz.

Ab dem 1. Juli entfällt für vollständig geimpfte Personen die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen im Freien, sofern Sie sich allein oder in Begleitung einer weiteren vollständig geimpften Person befinden.


11. Mai 2021

Malta lockert weiter Corona-Maßnahmen schrittweise bis Juni

Ab dem 24. Mai dürfen Restaurants und Snackbars bis Mitternacht geöffnet sein und Pools dürfen bis 20 Uhr zum Schwimmen genutzt werden.

Ab dem 1. Juni soll die Mittelmeerinsel offiziell wieder für den Tourismus starten. Englisch-Sprachschulen können dann wieder für Sprachkurse öffnen und das Tragen der Masken an Stränden und in Pools wird nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben.

Bars und Clubs sowie Kinos und Theater können ab dem 7. Juni wieder öffnen und Restaurants dürfen 6 Personen pro Tisch zulassen.


9. Mai 2021

Malta kein Risikoland mehr

Das Auswärtige Amt in Deutschland nimmt Malta von der Liste der Risikoländer.


26. April 2021

Lockerungen der Corona-Maßnahmen ab dem 10. Mai 2021

Ab dem 10. Mai lockert Malta die aktuellen Corona-Maßnahmen. Unter anderem dürfen dann wieder Restaurants und Bars bis 17 Uhr öffnen, Märkte dürfen im Freien wieder stattfinden und die Reisebeschränkung zwischen Malta und Gozo wird aufgehoben.

Aktuell gilt Malta noch als Hochinzidenzgebiet und das Auswärtige Amt rät vor nicht notwendigen Reisen nach Malta ab. Malta erlaubt jedoch weiterhin die Einreise aus DACH, verlangt aber die Vorlage eines negativen PCR-Tests, auch mit bereits vollständiger Corona-Impfung.

Reisende, die innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in Malta waren, sind verpflichtet, sich vor Antritt der Heimreise beim deutschen Gesundheitsamts digital anzumelden. Für die Einreise ist ein negativer PCR-Test erforderlich, der nicht älter als 48 Stunden ist. Außerdem gilt weiterhin eine 10-tägige Quarantänepflicht nach Ankunft in Deutschland, die frühestens durch Vorlage eines zweiten negativen PCR-Test ab dem 5. Tag vorzeitig beendet werden kann.


17. April 2021

Malta zahlt Sommer Urlauber bis zu 200 Euro für Hotelaufenthalt

Mit einer mit einer 3,5 Millionen Euro Offensive will die maltesische Regierung die Tourismussaison der Mittelmeerinseln anschieben. Wie Tourismusminister Clayton Bartolo am Freitag (9. März) ankündigte sollen die ersten 35.000 Touristen, die für die Sommer-Saison einen Urlaub auf Malta buchen, einen Rabatt für die Hotelübernachtungen erhalten. So erhalten Urlauber bei der Buchung eines Fünf-Sterne-Hotels 200 Euro, bei einem Vier-Sterne-Hotel 150 Euro und bei einer Drei-Sterne-Unterkunft 100 Euro zurück. Wer auf der maltesischen Insel Gozo ein Hotel bucht, soll nochmals zehn Prozent zurückbekommen.
Start ist ab dem 1. Juni geplant, an dem die Einreiseregeln für Touristen gelockert werden sollen, die bereits gegen das Coronavirus geimpft sind.


17. März 2021

Lockdown

Malta befindet sich aktuell im Lockdown. Bis zum 11. April 2021 sind Schulen, Restaurants, Museen und andere Freizeiteinrichtungen geschlossen. Die Einreise ist aber grundsätzlich möglich. Voraussetzung ist ein negatives COVID-19-Testergebnis, dass nicht älter als 72 Stunden vor der Abreise ist.


23. November 2020

Aktuelles

Personen, die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Malta einreisen, müssen einen negativen Covid-19-Test vorweisen oder diesen am Flughafen von Malta nachholen.

Für Rückreisende aus Malta nach Deutschland besteht eine 10-tägige Quarantänepflicht, die durch einen negativen Covid-19-Test ab dem 5. Tag verkürzt werden kann.

Für Rückreisende aus Malta nach Österreich oder in die Schweiz gilt keine Quarantäne- oder Testpflicht.


26. Juni 2020

Sommerflugplan 2020 von Air Malta

Air Malta hat seinen neuen Flugplan für den Sommer 2020 auf der Basis des Safe-Corridor-Konzepts veröffentlicht. Demnach werden Flüge nach Malta ab Catania, Frankfurt, München, Düsseldorf, Berlin, Wien, Prag und Luxemburg ab dem 1. Juli wieder aufgenommen. Flüge nach Zürich und Genf folgen eine Woche später. Flüge nach Malta von Rom, Lyon und Marseille schließen sich nun den angekündigten Flügen an, die ab dem 1. Juli starten werden.

Ab dem 15. Juli wird Air Malta den Flugbetrieb auch von Amsterdam, Brüssel, Mailand, London Heathrow, Lissabon, Madrid, Palermo, Paris Charles De Gaulle und Orly aus aufnehmen. Im August wird Air Malta auch die Flüge ab Manchester wieder aufnehmen.


03. Juni 2020

Malta öffnet für den Tourismus ab dem 1. Juli 2020

Ab dem 1. Juli öffnet Malta wieder für den Tourismus ohne Covid-19-Test oder Quarantänepflicht für folgende 19 Länder: Island, Slowakei, Zypern, Litauen, Israel, Lettland, Norwegen, Schweiz, Estland, Dänemark, Ungarn, Österreich, Luxemburg, Deutschland, Tschechien, Irland und Finnland. Reisen vom italienischen Festland sind weiter nicht möglich jedoch von und nach den Inseln Sardinien und Sizilien.

Air Malta sowie weitere Airlines werden den Flugverkehr ab diesem Zeitraum wieder aufnehmen. Weitere Infos in Kürze!


28. Mai 2020

MTA stellt Covid-19-Sicherheitsprotokoll vor

Der aktuell geltende Flugstopp für Malta wurde bis zum 15. Juni 2020 verlängert, wobei die 14-tägige Quarantänepflicht bis zum 30. Juni 2020 gilt. Um Reisen nach Malta in naher Zukunft wieder zu ermöglichen bereitet sich das Land auf die Wiedereröffnung des Tourismus vor. Die Malta Tourism Authority hat in Zusammenarbeit mit der Regierung Maltas und dem Gesundheitsministerium ein COVID-19-Sicherheitsprotokoll vorgestellt, welches Reisenden in naher Zukunft einen sicheren und erholsamen Urlaub auf dem Mittelmeer Archipel ermöglichen soll.

Die einzelnen Punkte des COVID-19-Sicherheitsprotokolls können hier nachgelesen werden.


03. Mai 2020

Malta startet mit ersten Lockerungen

Ab Montag, den 04. Mai sollen auf Malta die Beschränkungen schrittweise aufgehoben werden. Nähere Infos folgen! Flüge von und nach Malta sind noch bis 31.05.20 ausgesetzt. Bis zum 30.06.20 gilt bei der Einreise nach Malta ein 14tägige Quarantänepflicht.


27. März 2020

Malta schickt Senioren in Quarantäne

Auf Anordnung des Gesundheitsministeriums schickt Malta ab Samstagmorgen wegen der Covid-19-Pandemie ältere Menschen über 65, Schwangere und Menschen mit Vorerkrankungen in häusliche Quarantäne. Von der Maßnahme seien rund 118.000 Menschen betroffen, rund ein Fünftel der Bevölkerung. Zuvor wurden bereits Schulen und Universitäten geschlossen und später auch alle Restaurants und Bars. Auch alle Geschäfte, die nicht lebenswichtige Waren anbieten, sollen ab Montag nicht mehr öffnen. 


20. März 2020

Air Malta setzt alle kommerziellen Flüge bis auf Weiteres aus

Die maltesischen Gesundheitsbehörde hat alle Flüge nach Malta ab Freitag, den 20. März 23:59 Uhr verboten. Diese Maßnahme wurde ergriffen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das Verbot gilt nicht für Fähren, Fracht, humanitäre Hilfe und Rückführung oder Sonderflüge. Air Malta führt solche Flüge gemäß den Anweisungen der maltesischen Regierung durch.

Weitere Infos gibt es unter https://www.airmalta.com/covid-19-info


18. März 2020

Liste der geschlossenen öffentlichen Plätze

Folgende öffentliche Plätze bleiben ebenfalls aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen - Link


16. März 2020

Schließungen ab dem 17. März 2020 12 Uhr 

Geschäfte wie Bars, Restaurants, Cafés, Clubs, Kinos und weitere bleiben bis auf weiteres geschlossen - Link


15. März 2020

Liste der geschlossenen Attraktionen

Folgende Sehenswürdigkeiten bleiben aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen - Link


13. März 2020

Quarantäne für Einreisende

Bitte beachten Sie, wenn Sie eine Reise nach Malta gebucht haben, dass ab sofort eine Quarantäne für Einreisende aller Herkunftsländer besteht.

Zusätzlich werden alle Flüge aus Deutschland, Frankreich, Spanien und der Schweiz bis auf weiteres ausgesetzt.

Hier gehts zur offiziellen Pressemeldung!

Zur Eindämmung von COVID-19 gelten zudem folgende Reisehinweise:

- Reisende in Quarantäne, die Symptome von Husten, Fieber oder Atemnot entwickeln, werden gebeten, die Covid-19-Notrufnummer unter (+356) 111 oder den maltesischen Gesundheitsdienst unter (+356) 21 32 40 86 anzurufen; optional richten sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um sich auf COVID-19 testen zu lassen.

- Keinesfalls sollten Gäste, die befürchten, von COVID-19 betroffen zu sein, direkt ein Krankenhaus, Notaufnahmen, Gesundheitszentren oder andere Gesundheitseinrichtungen aufsuchen. Stattdessen werden sie dringend gebeten, das weitere Vorgehen mit dem ärztlichen Personal telefonisch abzusprechen, um so die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Die aktuellen Maßnahmen gelten zunächst unbefristet. Die Regierung prüft jedoch kontinuierlich, wie sich die Situation in den jeweiligen Ländern weiterentwickelt und welche Leitlinien die die Weltgesundheitsorganisation gibt.
Stets aktuelle Informationen stehen auf der Seite des Gesundheitsministeriums von Malta unter www.covid19health.gov.mt zur Verfügung.

Last modified on Mittwoch, 14 Juli 2021 21:15
Patrick Buchholz

...ist Inhaber von Malta-Tours.de und ein Urgestein im Bereich Online-Travel. Er hat seit 2002 mehrere Online Reiseportale für verschiedene Länder und Destinationen aufgebaut. Seine Lieblingsreiseziele sind die Mittelmeerinsel Malta und die Insel Irland.

2015 gründet er sein neues Unternehmen, dass die Ausflugssuchmaschine Topguide24 - eine App zum Vergleichen und Buchen von Ausflügen und Freizeitaktivitäten - betreibt.

Website: www.malta-tours.de

Hotline

0991 - 2967 69134

Buchung & Beratung durch das Servicecenter unseres Reisebüropartners Travianet: Buchungsanfrage

Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr
Sa 09:00-14:00 Uhr
So 09:00-14:00 Uhr

Aktuelle Infos zum Corona-Virus

Malta Covid-19 Informationen Aktuelle News zum Coronavirus (COVID-19) auf Malta. Wir halten Sie über aktuelle Maßnahmen und Änderungen auf dem Laufenden...
Ab 14. Juli ist die Einreise nur mit digitalem COVID-Zertifikat der EU über die vollständige Impfung gegen COVID-19 möglich!

Social Media




Newsletter Anmeldung

* Pflichtfeld