Artikel ausdrucken

Malta - eine freundliche Insel der Eroberer

Artikel bewerten
(0 Bewertungen)

Malta ist ein kleiner Inselstaat im Mittelmeer. Der maltesische Archipel besteht hauptsächlich aus den Inseln Malta und Gozo sowie der unbewohnten Insel Comino. Die Fläche dieses Miniaturstaates beträgt nur 316 Quadratkilometer. Der Archipel ist 15 Kilometer breit. Naturraum, Meer und Sonne verbinden sich hier perfekt mit der Barockarchitektur des Mittelalters.

Malta gilt als eines der sichersten Länder Europas, wo man sich richtig erholen kann. In diesem Land kann man nicht nur das Spiel auf www.casimba.com/de-de/ genießen, sondern auch landgebundene Casinos besuchen. Außerdem lizenziert Malta Online Casinos auf der ganzen Welt. Hier herrscht eine ruhige Atmosphäre, freundliche Malteser sind immer bereit, Ausländern zu helfen. Dieses kleine Land hat auch eine reiche Geschichte. Es gibt eine Hypothese, dass die Inseln des maltesischen Archipels die Überreste des legendären Atlantis sind.

Malta liegt im Zentrum der Seewege von Europa nach Asien und Afrika und hat seit langem Eroberer angezogen. Im 8. Jahrhundert vor Christi Geburt wurde Malta von den Phöniziern und später von den Griechen kolonisiert. Ab dem 4. Jahrhundert vor Christus bis 13. Jahrhundert nach Christus wurde Malta von Karthagern, Römern, Arabern, Normannen und Spaniern erobert.

Die Kultur Maltas, reich an historischen Ereignissen, vereint eine ganze Palette nationaler Traditionen. Die herausragenden Künstler Caravaggio, Preti und Favrey spielten eine große Rolle bei der Bildung des kulturellen Bildes des Ritterstaates. Nachdem sie die Insel Rhodos unter dem Druck der Türken verlassen hatten, kamen 1530 die Ritter des Ordens der Johanniter nach Malta, die als Ritter von Malta in die Geschichte eingingen. Sie verwandelten die Siedlung Birgu in eine mächtige Festung, bauten das Fort St. Angelo wieder auf und errichteten das Fort St. Elmo. Die Ritter wussten, dass Suleiman sie nicht alleine lassen würde. Im Mai 1565 landete eine türkische Armee in Malta. Nach drei Monaten blutiger Kämpfe gelang es der maltesischen Garnison, die Türken zu besiegen.

Die Visitenkarten der Insel sind die Tempel Hagar Qim (3600-3000 v. Chr.) und Mnajdra (3200-2500 v. Chr.), die sich an der Südküste befinden. Sie werden als die schönsten Exponate der prähistorischen Sammlung Maltas bezeichnet. Diese Komplexe sowie Tarxien und Ggantija (das älteste von Menschenhand geschaffene Bauwerk der Welt, fast tausend Jahre älter als die Pyramiden von Gizeh) werden von Touristen aus aller Welt am meisten geliebt. In der Stadt Paola wurde das unterirdische Heiligtum des Hypogäum Hal-Saflieni entdeckt, das bis zu einer Tiefe von 12 m reicht. Viele Jahrhunderte lang war dieser Ort ein Grabgewölbe für die Anwohner. Es enthielt ungefähr 7000 weibliche Skelette, Schmuck und Keramik. Vielleicht gehörten sie alten Priesterinnen - der Kult der Fruchtbarkeit von Mutter Erde blühte einst auf der Insel.

Die maltesische Hauptstadt Valletta, die Megalithtempel von Hagar Qim, Mnajdra, Tarxien, Ta Hagrat, Skorba, Ggantija und das unterirdische Heiligtum des Hypogeum Hal Saflieni gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Im Jahr 2018 erhält die maltesische Hauptstadt Valletta den offiziellen Status der Kulturhauptstadt Europas. Dieser prestigeträchtige Titel wird in der Regel an Städte mit einer reichen Geschichte sowie einem Potenzial für kulturelle Entwicklung verliehen, die Touristen aus aller Welt anziehen. In der 55 Hektar großen Stadt befinden sich rund 320 historische und kulturelle Denkmäler. Heute ist Valletta eine moderne, dynamische Stadt, die in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. 

Last modified on Dienstag, 13 April 2021 20:44
Patrick Buchholz

...ist Inhaber von Malta-Tours.de und ein Urgestein im Bereich Online-Travel. Er hat seit 2002 mehrere Online Reiseportale für verschiedene Länder und Destinationen aufgebaut. Seine Lieblingsreiseziele sind die Mittelmeerinsel Malta und die Insel Irland.

2015 gründet er sein neues Unternehmen, dass die Ausflugssuchmaschine Topguide24 - eine App zum Vergleichen und Buchen von Ausflügen und Freizeitaktivitäten - betreibt.

Website: www.malta-tours.de